Gemeindeverwaltung Neuenkirch
Luzernstrasse 16
6206 Neuenkirch

Telefon 041 469 72 72
Telefax 041 469 72 73
E-Mail

Todesfall, Bestattung

 

Todesfall im Spital oder Altersheim
Stirbt eine Person im Spital oder Altersheim, dann meldet die Spital- bzw. Heimverwaltung den Todesfall beim zuständigen regionalen Zivilstandsamt und der Gemeindeverwaltung der Wohnsitzgemeinde. Auch wird der Entscheid bezüglich der Bestattungsart bekannt gegeben. Für die Angehörigen ist es nicht erforderlich, beim Regionalen Zivilstandsamt vorzusprechen. Sie können sich direkt an die zuständige Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) am letzten Wohnort der verstorbenen Person wenden, um die Einzelheiten der Bestattung zu regeln.

 

Kremation
Ist eine Kremation erwünscht, so erstellt das Regionale Zivilstandsamt die Kremationsbewilligung. Die Anmeldung der Kremation wird durch die Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) Neuenkirch veranlasst. Bei einem Todesfall im Spital Sursee erfolgt die Anmeldung der Kremation durch das Regionale Zivilstandsamt Sursee.

 

Erdbestattung
Bei einer Erdbestattung stellt das Regionale Zivilstandsamt die Bewilligung direkt der Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) Neuenkirch zu. Für die Regelung der Einzelheiten der Bestattung wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung Neuenkirch.

Aussergewöhnlicher Todesfall
In einem aussergewöhnlichen Todesfall (z.B. Unfall) muss immer die Kantonspolizei informiert werden.

Tod zu Hause
Stirbt eine Person daheim, ist zuerst der Hausarzt zu benachrichtigen. Dieser stellt den Tod fest und fertigt anschliessend die Todesbescheinigung aus. Die Angehörigen sind verpflichtet, den Todesfall umgehend bei der zuständigen Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) am letzten Wohnort der verstorbenen Person zu melden. Mitzubringen sind die ärztliche Todesbescheinigung und das Familienbüchlein. Die Gemeindeverwaltung leitet die Nachricht mit den erforderlichen Unterlagen und dem Entscheid bezüglich Bestattungsart an das Regionale Zivilstandsamt Oberer Sempachersee weiter.

Für die Organisation der kirchlichen Bestattung benachrichten sie ebenfalls so rasch als möglich das entsprechende Pfarramt.

Bestattung
Grundsätzlich gibt es mehrere Bestattungsmöglichkeiten:

  • Feuerbestattung (Kremation), mit Urnenbeisetzung in Urnen-Reihengrab, Urnen-Familiengrab oder Gemeinschaftsgrab
  • Erdbestattung (Reihen- oder Familiengrab)

 

Anlässlich der Meldung des Todesfalls auf der Gemeindeverwaltung wird die Art der Bestattung und des Grabes sowie Ort und Zeit der Bestatttung, des Trauergottesdienstes oder der Abdankung festgelegt.

 

Merkblatt Todesfall - Was ist zu tun? (Allgemeine Hinweise für Einwohner von Neuenkirch)

Checkliste für den Todesfall (Allgemeine Hinweise der Pro Infirmis)

 

Regionales Zivilstandsamt Oberer Sempachersee



Eintrag druckenPrint